Hauptliteratur:

 

Hauser, B. (2013): Spielen. Frühes Lernen in Familie, Krippe und Kindergarten, Kohlhammer, Stuttgart

 

Renner, M. (2008): Spieltheorie und Spielpraxis, 3. Auflage, Lambertus, Freiburg im Breisgau

 

Mogel, H. (2008): Psychologie des Kinderspiels, 3. Auflage, Springer, Heidelberg

 

Zimpel, A. (2013): Lasst unsere Kinder spielen, 3. Auflage, Vandenhoeck&Ruprecht, Göttingen

 

Weitere Literatur:

 

Flitner, A. (1974): Spielen-Lernen. Praxis und Deutung des Kinderspiels, München

 

Hering, W. (1979): Spieltheorie und pädagogische Praxis. Zur Bedeutung des kindlichen Spiels, Düsseldorf

 

Piaget, J. (1969): Nachahmung, Spiel und Traum. Die Entwicklung der Symbolfunktion beim Kinde, Stuttgart

 

Oerter, R. (1999): Psychologie des Spiels, Weinheim

 

Götte, R. (1984): Sprache und Spiel im Kindergarten: Handbuch zur Sprache und Spielförderung mit Jahresprogramm und Anleitung für die Praxis, Weinheim/ Basel

 

Bühler, Ch. (1928): Kindheit und Jugend, Leipzig

 

Hetzer, H. (1950): Spiel und Spielzeug für jedes Alter, Lindau

 

Lange, W. (1862) (Hg.): Friedrich Fröbels gesammelte pädagogische Schriften, Band 1, Berlin, 465.

 

Hüther, G. (2010): Geleitwort. In: Korittko, A et al. (Hg.): Traumatischer Stress in der Familie. Göttingen, 13.

 

Parten, M. B. (1932). Social participation among pre-school children. The Journal of Abnormal and Social Psychology27(3), 243.

 

Elias, C.L. & Berk, L.E. (2002). Self-regulation in young children: Is there a role for socio-dramatic play? Early Childhood Research Quarterly, 17, 216-238.

 

Einsiedler, W. (1999). Das Spiel der Kinder: Zur Pädagogik und Psychologie des Kinderspiels. (3., akt. u. erw. Aufl.). Bad Heilbronn: Klinkhardt.

 

Smith, P.K. (2003). Play and peer relations. In A. Slater & G. Bremmer (Hrsg.), An introduction to developmental psychology. 311-333. Malden, MA: Blackwell.

 

Paley, V.G. (1990). The boy who would be a helicopter: The uses of storytelling in the classroom. Cambridge, MA: Harvard University Press.

 

Hamer, J. & Adams, P. (2003). The new Zealand early childhood literacy handbook. Palmerston North: Dunmore.

 

Wittmann, E.C. (2004). Design von Lernumgebungen zur mathematischen Frühförderung. In G. Faust, M. Götz, H.-G. Rossbach (Hrsg.), Anschlussfähige Bildungsprozesse im Elementar- und Grundschulbereich, 49-63. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

 

DuPaul, G.J. & Eckert, T.L. (1998). Academic interventions for students with attention deficit hyperactivity disorder: A review of the literature. Reading & Writing Quarterly: Overcoming Learning Difficulties, 14, 59-82.

 

Studien:

 

Vaish, A. et al. (2010): Young children selectively avoid helping people with harmful intentions. In: Child Development 81 (6), 1661-1669

 

Saltz, E.; Johnson, J. (1974). Training for thematic-fantasy play in culturally disadvantaged children. Journal of Educational Psychology, 66, 623-630

 

Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest. (2012) KIM-Studie. http://www.mpfs.de/fileadmin/KIM-pdf12/KIM_2012.pdf. 28.05.2014

 

Pellegrini, A.D.(2009). The role of play in human development. New York: Oxford University Press.

 

Fantuzzo, John; Sekino, Yumiko; Cohen, Heather L. (2004). An Examination of the Contributions of Interactive Peer Play to Salient Classroom Competencies for Urban Head Start Children. Psychology in the Schools, 41, 323-336

 

Whitebread, D., Coltmann, P., Jameson, H. & Lander, R. (2009). Play, cognition and self-regulation: What exactly are children learning when they learn throug play? Educational & Child Psychology, 26, 40-52

 

Li, X. & Atkins, M.S. (2004). Early childhood computer experience and cognitive and motor development. Pediatrics, 113, 1-8.

 

Verlinkungen

 

Freud, Sigmund, letzter Zugriff: 25.05.2014

 

Fröbel, Friedrich, letzter Zugriff: 27.05.2014

 

Bühler, Charlotte, letzter Zugriff: 27.05.2014

 

Rakoczy, Hannes, letzter Zugriff: 29.05.2014

 

Hüther, Gerald, letzter Zugriff: 29.05.2014

 

Vaish, Amrisha, letzter Zugriff: 29.05.2014

 

 

DFG-Forschungsprojekt "Die Entwicklung der Spielformen beim Kind", letzter Zugriff: 29.05.2014

 

Spiel-Ratgeber von Fisher Priceletzter Zugriff: 29.05.2014

 

elternwissen.de, Artikel: "Wie Sie ihr Kind mit Rollenspielen fördern"letzter Zugriff: 29.05.2014

 

Kindergarten Heute, Artikel: "Bauen und Konstruieren als lustvolles Lernen", letzter Zugriff: 29.05.2014

 

CE-Zeichenletzter Zugriff: 25.05.2014

 

GS-Zeichenletzter Zugriff: 25.05.2014

 

VDE-Zeichenletzter Zugriff: 25.05.2014

 

Fair-Spielt, letzter Zugriff: 25.05.2014

 

Spiel-gutletzter Zugriff: 25.05.2014

 

"mathe 2000", letzter Zugriff: 29.05.2014

 

 

Hinweis zu Links: Am 12. Mai 1998 entschied das Landgericht Hamburg, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite zu verantworten hat. Bei einer ausrücklichen Distanzierung von diesen Inhalten besteht diese Verantwortung nicht. Hiermit erkläre ich, dass ich, keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb übernehme ich für deren Inhalt auch nicht die Verantwortung.

 

https://images.otto.de/asset/mmo/formatz/hape-kinderspiel-rapido-48-tlg-10440106.jpg

Über das Projekt

Im Bachelor-Studiengang Bildungswissenschaft der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg hatte ich im Rahmen der Vorlesung "Allgemeine Pädagogik" von Prof. Marotzki die Möglichkeit, dieses Internetprojekt anzufertigen. Die Fragestellung, wie wichtig Spielen für die Entwicklung und damit für zukünftige Erfolge des Kindes ist, ließ sich sehr gut mit meiner Tätigkeit im Start-Up-Unternehmen meinespielzeugkiste.de verbinden.

Kommentare

Im Forum können Projektinhalte kommentiert und zur Diskussion gestellt werden.